Maya Coba

Die Maya Coba Bar, Wilhelmstraße 2A in der Kasseler Innenstadt war 2010 von der Salsa und Bachata-Landschaft nicht wegzudenken. Maya und Coba – die Assoziation zu Mexiko ist gewollt. Cobá ist eine Ruinenstätte der Maya auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Ähnlich heiß wie dort ging es regelmäßig zur Sache, wenn sich dort Salsa-Tänzerinnen und -Tänzer einfanden, angeheizt von DJ Latin-Flavour aus Chile, mit einem Sound, der den ganzen Körper durchfließt.

Natürlich kann man das Maya Coba einfach auch nur als attraktives Speiselokal besuchen. Die Gastronomie bietet eine reichhaltige Speisekarte, die weit über mexikanische Einflüsse hinausreicht, bietet Happy Hours für günstige Cocktails und einiges mehr. Tisch-Reservierungen sind immer empfohlen. Salsa Bachata in Kassel Mitte

Salsa Kassel Maya Coba

Wir von Baila Salsa erinnern uns noch gut an herrliche frühere Zeiten. 2004 hatten wir dort begonnen, vorneweg Salsa-Schnupperkurse und Salsakurse zu veranstalten – damals hieß die Location noch Habana. Unsere Salsa und Bachata-Probestunden waren sehr beliebt, im Laufe der Zeit fanden sich immer mehr Anhänger. Die Gäste kamen aus Vellmar, Baunatal und Wilhelmshöhe, ja sogar aus Göttingen und Fulda. Irgendwann platze der Laden aus allen Nähten und wurde im weiteren Verlauf zum Selbstläufer. Aber gleichzeitig waren es einfach auch zu viele Schüler und die Räumlichkeiten dafür zu klein geworden. Ende 2010 entschlossen wir uns daher, im Maya Coba aufzuhören und Salsa sowie Bachata in eigenen größeren Räumen zu unterrichten.

Aktuell bieten wir unsere Salsa und Bachata Schnupperkurse an zwei Tagen in der Woche an.